„Meine neue Freiheit – Von Kabul über den Laufsteg zu mir selbst“ 

Zohre Esmaeli wächst in Kabul, Afghanistan, auf. Mitte der 90er Jahre änderte sich das Leben mit den politischen Veränderungen drastisch: Schulen und Universitäten werden geschlossen, Frauen dürfen nur vollkommen verschleiert und in Begleitung eines männlichen Familienmitglieds auf die Straße, Unterhaltung ist verboten – nur einige der aberhunderten Regeln der Scharia.

Schließlich flieht die Familie und bringt eine mehr als sechs Monate dauernde Flucht hinter sich. Nicht nur einmal müssen sie auf engstem Raum in Unterkünften ausharren, stets bereit, schnell aufzubrechen.

In Deutschland angekommen, verändern sich die ursprünglichen Rollen der Familienmitglieder auf Grund von Sprachbarrieren automatisch. Zohre lernt schneller Deutsch als andere Personen ihrer Familie. Die Eltern werden im Laufe der Zeit immer strenger: kein Internet, kein Schwimmen, kein Fahrrad fahren. Freiheit stellte sich Zohre anders vor. Plötzlich steht sie zwischen einem unbefangenen Leben und der Tradition und so flieht sie erneut, dieses Mal vor ihrer eigenen Familie. Sie versteckt sich in Mädchenheimen bevor sie bei einem Freund und seinen Eltern unterkommt. Zeitgleich wird sie auf der Straße von einem Modelcoach angesprochen – sie sieht es als Chance für ihre neue Freiheit und Unabhängigkeit und beginnt die Karriere als Model.

Quellen

Hier können Sie eine signierte Version des Bestsellers von Zohre Esmaeli mit einer persönlichen Widmung für den Preis von 14,95 Euro inkl. Versandt erwerben.

Bestellung